Hertha-Zukunft? Boyata ergreift das Wort

Dedryck Boyata ballt die Faust
Dedryck Boyata ballt die Faust ©Maxppp

Dedryck Boyata zeigt sich offen für einen Verbleib bei Hertha BSC. „Ich hatte mehrere Gespräche mit Fredi Bobic (Herthas Geschäftsführer Sport, Anm. d. Red.), das erste während meines Urlaubs“, erzählt der belgische Innenverteidiger im ‚Bild‘-Interview, „ich habe Fredi Bobic gesagt, dass ich in Berlin glücklich bin. Wir sind in Gesprächen, wie die Zusammenarbeit in Zukunft aussehen kann. Ich bin optimistisch.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Wochenlang galt Boyata als heißer Verkaufskandidat, inzwischen hat bei der Alten Dame jedoch ein Umdenken eingesetzt. Boyata soll bleiben und noch mindestens eine weitere Saison lang die Berliner als Kapitän auf den Platz führen. Der aktuelle Vertrag des 30-Jährigen läuft in einem knappen Jahr aus.

Weitere Infos

Kommentare