Gladbach-Abschied: Thuram & Plea schauen sich um

Nur Platz acht in der Bundesliga: Borussia Mönchengladbach spielt in der kommenden Saison nicht international. Zwei Angreifer streben deshalb eine Luftveränderung an. In Stein gemeißelt ist aber noch nichts.

MArcus Thuram & Alassane Plea (r.)
MArcus Thuram & Alassane Plea (r.) ©Maxppp

Borussia Mönchengladbachs französische Offensivkräfte schauen sich nach neuen Klubs um. Der ‚kicker‘ nennt Alassane Plea und Marcus Thuram als Abschiedskandidaten. FT weiß, dass die Berater der Spieler derzeit die Fühler ausstrecken und mehrere Optionen abklopfen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Weder Plea noch Thuram konnten in der abgelaufenen Spielzeit an ihre vorherigen Leistungen für die Fohlen anknüpfen. Thuram schaffte es dennoch in den Kader der französischen Nationalmannschaft. Kann er bei der Europameisterschaft auf sich aufmerksam machen, winken lukrative Angebote.

Der 23-Jährige – wie Plea auf dem Flügel und im Sturmzentrum einsetzbar – hätte Gladbach für festgeschriebene 30 Millionen Euro verlassen dürfen. Mittlerweile ist die Klausel abgelaufen. Im Sommer 2022 erhöht sich der Betrag laut ‚Bild‘ auf 45 Millionen. Interessenten kommen vornehmlich aus England.

Weitere Infos

Kommentare