Bericht: Bayern kontaktiert De Zerbi

von Julian Jasch - Quelle: Relevo
1 min.
Roberto De Zerbi als Brighton-Coach @Maxppp

Im Sommer bahnt sich ein Trainerkarussell an. Auch beim FC Bayern läuft die Suche nach einem Nachfolger von Thomas Tuchel auf Hochtouren. Die Spur zu Roberto De Zerbi wird offenbar wärmer.

Die Zusammenarbeit zwischen Chefcoach Thomas Tuchel und dem FC Bayern endet im Anschluss an die Saison. In der Folge fahnden die Münchner nach einem geeigneten Nachfolger. Bayer Leverkusens Erfolgstrainer Xabi Alonso gilt gemeinhin als Wunschlösung, doch was ist, wenn sich der Spanier nicht von einem Engagement überzeugen lässt?

Unter der Anzeige geht's weiter

Auch auf diesen Fall bereitet sich der deutsche Rekordmeister vor. Einer der Namen auf der Liste von Sportvorstand Max Eberl und Co. ist Roberto De Zerbi. Nach Informationen von ‚Relevo‘ hat der FCB bereits Kontakt zu dem Italiener aufgenommen. Der Fußballlehrer sei geschmeichelt von dem Interesse des Bundesligisten, möchte sich dem Bericht zufolge aber noch alle Optionen offenhalten.

Lese-Tipp Müller spricht über sein Karriereende

Vertraglich ist De Zerbi bis 2026 an Brighton & Hove Albion gebunden. Das Arbeitspapier beinhaltet jedoch eine üppige Ausstiegsklausel, die zuletzt auf mindestens 14 Millionen Euro taxiert wurde. Neben den Bayern, Machester United und dem FC Barcelona beschäftigt sich laut ‚Relevo‘ auch der FC Liverpool mit De Zerbi. Bei den Reds nimmt im Sommer Jürgen Klopp nach fast neun Jahren seinen Hut.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter