Fast fix: Chabot kommt nach Köln

Der 1. FC Köln kann wohl in Kürze den so dringend benötigen neuen Innenverteidiger begrüßen. Im Poker um Julian Chabot herrscht weitestgehend Einigkeit.

Julian Chabot (l.) versucht es mit allen Mitteln
Julian Chabot (l.) versucht es mit allen Mitteln ©Maxppp

Die größte Baustelle im Kader kann der 1. FC Köln offenbar zeitnah beheben. Wie die ‚Bild‘ berichtet, hat sich der Bundesligist mit Sampdoria Genua auf die Konditionen für den Wechsel von Julian Chabot ins Rheinland verständigt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Demzufolge kommt der 23-Jährige, mit dem sich die Rheinländer schon zu Wochenbeginn geeinigt hatten, auf Leihbasis plus Kaufoption. Greifen soll der Passus bei einer bestimmten Anzahl von Einsätzen. An dieser Stelle sind die Kölner den Italienern der ‚Bild‘ zufolge in den vergangenen Tagen entgegenkommen, nachdem die Verhandlungen der beiden Klubs gehakt hatten.

Chabot ist stolze 1,95 Meter groß und Linksfuß. In der Innenverteidigung kann der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler somit die Lücke schließen, die der ebenfalls linksfüßige Rafael Czichos (31) mit seinem Wechsel zu Chicago Fire hinterlassen hat. Weil auch Sava-Arangel Cestic (20, HNK Rijeka) und Jorge Meré (24, CF América) nicht mehr an Bord sind, ist die Kölner Abwehrreihe quantitativ unterbesetzt.

Weitere Infos

Kommentare