Leweling wechselt zu Union Berlin

Jamie Leweling hatte die Qual der Wahl, eine ganze Reihe Bundesligisten hielt ihm die Tür auf. Das Rennen macht nun Union Berlin.

Jamie Leweling freut sich über ein Fürth-Tor
Jamie Leweling freut sich über ein Fürth-Tor ©Maxppp

Jamie Leweling bleibt nach dem Abstieg mit Greuther Fürth in der ersten Bundesliga. Union Berlin verkündet die Verpflichtung des 21-jährigen Offensivspielers offiziell. Medienberichten zufolge unterschreibt Leweling bis 2026 und kostet vier Millionen Euro Ablöse.

Unter der Anzeige geht's weiter

Interesse am deutschen U21-Nationalspieler zeigten dem Vernehmen nach auch Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, Stuttgart, Hoffenheim, Mainz und Wolfsburg. Den Zuschlag erhält Union Berlin.

Leweling erklärt: „Die Gespräche mit Oliver Ruhnert und Urs Fischer haben mich wirklich überzeugt. Zudem konnte man in den letzten Jahren sehr gut beobachten, dass Union ein Verein ist, bei dem sich Spieler entwickeln und besser werden können. Für mich als junger Spieler ist das ein sehr wichtiger Punkt. Über das Stadion und das Umfeld brauchen wir nicht viel sagen. Ich habe kurz vor Saisonende noch mit Fürth hier gespielt und die Atmosphäre war überwältigend.“

Sportchef Ruhnert sagt über den Neuzugang: „Ich freue mich, dass wir Jamie von der Perspektive bei Union überzeugen konnten und er sich trotz zahlreicher weiterer Anfragen für uns entschieden hat. Mit ihm bekommen wir einen technisch und physisch starken Offensivspieler, der uns mit seiner Art Fußball zu spielen neue Impulse und noch mehr Geschwindigkeit verleihen wird.“

Weitere Infos

Kommentare