Simakan erläutert Leipzig-Wechsel

Mohamed Simakan wechselt nach Leipzig
Mohamed Simakan wechselt nach Leipzig ©Maxppp

Mohamed Simakan hat begründet, wieso er sich für RB Leipzig als nächsten Arbeitgeber entschieden hat. „Bei RB spielen einige französische Spieler, da schaut man automatisch öfter mal hin. Talent, Tempo, Überzeugung, Willen, Selbstvertrauen, auch Fairness – die Spiele von RB haben mir sehr gefallen. Für meine Entscheidung war wichtig, wie mein neuer Klub Fußball spielt, welche Rolle junge Spieler einnehmen. Und natürlich auch, in welcher Liga der Verein spielt. In Leipzig hat einfach alles gepasst. Bundesliga, Champions League, DFB-Pokal: Ich kann es kaum erwarten“, erläutert der 21-Jährige im Interview mit dem ‚Sportbuzzer‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

15 Millionen Euro bezahlten die Sachsen an Racing Straßburg, um sich die Dienste des hochveranlagten Innenverteidigers zu sichern. Aufgrund einer schwerwiegenderen Knieverletzung war die vergangene Spielzeit für Simakan bereits im Januar beendet, pünktlich zum Start bei RB scheinen die Probleme aber auskuriert zu sein. „Ich bin froh, dass ich meinem Körper wieder vertrauen kann, dass ich das, was ich liebe, machen darf: Fußball spielen. Das Knie und alles andere ist in Ordnung, aber es ist noch viel Luft nach oben. Ich will so schnell wie möglich mein Top-Level erreichen“, gibt sich der Rechtsfuß kämpferisch.

Weitere Infos

Kommentare