VfB diskutiert Matarazzo-Alternativen

von David Hamza
VfB diskutiert Matarazzo-Alternativen @Maxppp

Der VfB Stuttgart legte einen schlechten Saisonstart hin. Über Alternativen zu Trainer Pellegrino Matarazzo wird schon gesprochen.

Beim VfB Stuttgart trifft man offenbar Vorkehrungen für einen möglichen Trainerwechsel. Nach Informationen des ‚kicker‘ wird bereits über mögliche Alternativen zu Pellegrino Matarazzo diskutiert. Die seit Sommer vereinslosen Adi Hütter (zuletzt M’gladbach) und Sebastian Hoeneß (zuletzt Hoffenheim) seien ein Thema in Stuttgart.

Unter der Anzeige geht's weiter

Konkrete Schritte hat der VfB noch nicht eingeleitet. Laut dem ‚kicker‘ könnte es für Matarazzo allerdings eng werden, sollten die nächsten beiden Ligaspiele gegen Union Berlin und den VfL Bochum, beide vor heimischer Kulisse, in den Sand gesetzt werden. Die Schwaben sind in dieser Saison noch ohne Sieg, stehen mit fünf Zählern auf Relegationsplatz 16.

Lesen VfB: Labbadia-Verkündung | Wohlgemuths Transfer-Fahrplan

Sportdirektor Sven Mislintat stellte sich kürzlich noch hinter Matarazzo, sagte nach der 2:3-Pleite in Wolfsburg: „Es ist immer ganz wichtig, in der Sache und in der Analyse zu bleiben und sich damit zu beschäftigen, was wir gut und schlecht gemacht haben in dem Spiel, wie auch im bisherigen Saisonverlauf. Von daher: Der Trainer ist nicht Teil der Analyse.“ Ob das so bleibt, werden die kommenden Spiele zeigen.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter