Offiziell Serie A

Juve-Beben: Bosse schmeißen hin

von David Hamza
1 min.
Juve-Beben: Bosse schmeißen hin @Maxppp

Völlig überraschend ist der Vorstand von Juventus Turin zurückgetreten. Der Verein steckt in finanziellen Schwierigkeiten.

Juventus Turins Führungsetage muss sich neu aufstellen. Am späten Montagabend gab der italienische Rekordmeister bekannt, dass der gesamte Vorstand um Präsident Andrea Agnelli und Vizepräsident Pavel Nedved zurückgetreten ist. Vorerst übernimmt Maurizio Scanavino als Generaldirektor.

Unter der Anzeige geht's weiter

Hintergrund sind die großen finanziellen Probleme des börsennotierten Vereins und Bilanzfälschungen über 115 Millionen Euro, die zuletzt sogar zu staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen führten. Für die vergangene Saison meldete Juve einen Verlust von 254 Millionen Euro.

Lese-Tipp Pogba strapaziert Juves Geduld – MLS ein Thema?

Einen neuen Vorstand will die Alte Dame bei ihrer nächsten Hauptversammlung am 18. Januar bestimmen. Agnelli hatte den Verein seit 2010 geführt, neun Meisterschaften fallen in seine Amtszeit. Momentan steht Juve auf Platz drei, in der Champions League war in der Gruppenphase Schluss.

Unter der Anzeige geht's weiter

Update (09:31 Uhr): Gianluca Ferrero wird neuer Präsident von Juventus Turin.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter