Entscheidung gefallen: Hofmann-Wechsel steht unmittelbar bevor

Seit 2011 spielt Jona Hofmann für Borussia Dortmund. Durchsetzen konnte sich der Rechtsaußen beim BVB nie. Sein Wechsel steht nun unmittelbar vor dem Abschluss.

Jonas Hofmann erzielt gegen Bayer Leverkusen sein bisher einziges Saisontor
Jonas Hofmann erzielt gegen Bayer Leverkusen sein bisher einziges Saisontor ©Maxppp

Während es bisher noch keinen Kontakt zwischen Marvin Stefaniak von Dynamo Dresden und Borussia Mönchengladbach gegeben hat, scheint das Interesse des VfL bei einem anderen Kandidaten äußerst konkret zu sein. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, wird Jonas Hofmann von Borussia Dortmund zeitnah an den Niederrhein wechseln. Der Deal befände sich unmittelbar vor dem Abschluss, heißt es.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 23-jährige Edelreservist des BVB hatte sich bereits Anfang der Woche mit ‚Fohlen‘-Trainer André Schubert und Manager Max Eberl getroffen, um zu erfahren, welche Rolle er in ihren Planungen spielen würde. Dabei konnten sie den vielseitigen Flügelspieler offenbar von ihrer Borussia überzeugen und die Konkurrenz ausstechen. Neben Gladbach signalisieren auch die TSG Hoffenheim, Werder Bremen, der Hamburger SV und Hannover 96 Interesse am gebürtigen Heidelberger.

In Dortmund war Hofmann unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten. „Dass ich gerne mehr gespielt hätte, ist klar. Ich habe vor dem Köln-Spiel acht Minuten in zehn Ligaspielen gemacht. Das ist ein bisschen sehr mager“, monierte er jüngst. In 14 Saisonspielen, in denen er zumeist als Joker fungierte, gelangen ihm zwei Tore und vier Vorlagen. Am Niederrhein soll er nun mehr Spielzeit erhalten und vor allem die Ausfälle von André Hahn und Patrick Herrmann kompensieren.

Weitere Infos

Kommentare