Dahoud verlängert beim BVB

Nach langanhaltenden Schwierigkeiten startete Mahmoud Dahoud unter Edin Terzic beim BVB durch. Nun wird der Mittelfeldspieler mit einem neuen Vertrag belohnt.

Mahmoud Dahoud (vorne) im Einsatz gegen RB Leipzig
Mahmoud Dahoud (vorne) im Einsatz gegen RB Leipzig ©Maxppp

Mahmoud Dahoud hat sich an Borussia Dortmund gebunden. Wie der 25-jährige Mittelfeldspieler im Podcast des BVB verkündet, hat er einen neuen bis 2023 datierten Vertrag unterschrieben. Das bisherige Arbeitspapier wäre 2022 ausgelaufen.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Es war die beste Entscheidung, eine faire Entscheidung. So hat der Klub Luft und ich habe Luft“, sagt Dahoud über die Einigung, „[...] es ist schön für den BVB aufzulaufen.“ Er habe sich bewusst zu diesem Schritt entschieden.

Sportdirektor Michael Zorc ergänzt: „Mo ist ein positiver Typ, der auf dem Platz unvorhersehbare Aktionen kreieren kann. Er hat in der Rückrunde der vergangenen Saison bewiesen, welches Potenzial in ihm steckt. Wir möchten ihm dabei helfen, seine positive Entwicklung zu verstetigen.“

Dahoud war 2017 für zwölf Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach zum BVB gewechselt, konnte sich dort aber zunächst über mehrere Jahre nicht nachhaltig für einen Stammplatz empfehlen. In der zweiten Hälfte der vergangenen Saison machte er dann unter Trainer Edin Terzic ein großen Schritt nach vorn. An die starken Leistungen will Dahoud nun anknüpfen.

Weitere Infos

Kommentare