HSV: Der Plan mit Bates

Der Hamburger SV plant offenbar nicht mit Innenverteidiger David Bates, der aktuell an Cercle Brügge verliehen ist. Wie die ‚Hamburger Morgenpost‘ berichtet, hat der 24-Jährige nach seiner Rückkehr nach Hamburg im Sommer keine Zukunftsperspektive in der Mannschaft von Trainer Daniel Thioune. Die Rothosen hoffen vielmehr darauf, dass Bates mit starken Leistungen in Belgien das Interesse anderer Vereine auf sich gezogen hat.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bates war 2018 von den Glasgow Rangers zum HSV gewechselt. 2019 wurde der 1,93-Meter Mann zuerst für eine Spielzeit an Sheffield Wednesday und schließlich ein Jahr später nach Brügge verliehen. In dieser Saison stehen für ihn 19 Ligaeinsätze zu Buche. Der belgische Erstligist besitzt eine Kaufoption, ob diese gezogen wird, sei dem Bericht zufolge derzeit noch unklar. Sein Vertrag in Hamburg ist noch bis 2022 datiert.

Weitere Infos

Kommentare