Streit-Pause: So raufen sich Neymar & Mbappé zusammen

Seit Monaten schwelt bei Paris St. Germain ein Wettkampf um die Vorherrschaft in der Kabine. Neymar und Kylian Mbappé wollen sich nun im Sinne des Klubs zusammenraufen.

Kylian Mbappé und Neymar sind angespannt
Kylian Mbappé und Neymar sind angespannt ©Maxppp

Wortlos marschierte Neymar (30) zuletzt in die Katakomben, als ihn ein Reporter auf sein Verhältnis zu PSG-Teamkollege Kylian Mbappé (23) ansprach. Die Botschaft: Im Kreise der Nationalmannschaft juckt den Brasilianer dieses Thema nicht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Verständlich, schließlich wird in Paris seit einiger Zeit immer wieder auf den vermeintlichen Krach zwischen den beiden Alpha-Tieren verwiesen. In der Kabine, so die Gerüchte, buhlen die beiden um die Gunst der anderen Spieler, um in der Hierarchie über dem anderen Offensivstar zu stehen.

Zusammenraufen für den Erfolg

Die ‚L’Équipe‘ berichtet nun, dass sich die beiden im Sinne des Vereins zusammenraufen wollen. In der Öffentlichkeit wolle man sich komplett ausschweigen in dieser Problematik, insofern sei Neymars Auftritt vor einigen Tagen nicht als Affront in Richtung Mbappé zu verstehen, sondern genau im Gegenteil.

Klar ist: Will PSG seine großen Ambitionen auf europäischer Bühne wahren, kann das nur mit einer geschlossenen Teamleistung geschehen. An dieser Stelle tanzte in der jüngeren Vergangenheit vor allem Mbappé aus der Reihe. Immer wieder verzettelte er sich auf dem Feld in Alleingängen, anstatt seinen besser postierten Nebenmann anzuspielen. Trainer Christophe Galtier hat die Sorgenkinder im Blick, will sich aber auch nicht unnötig auf eine Seite schlagen. Eine heikle Situation.

Weitere Infos

Kommentare