HSV-Juwel Alidou vor Verlängerung

Faride Alidou ist fraglos das größte Talent, das der Hamburger SV in den vergangenen Jahren hervorgebracht hat. Aus Sicht des HSV ist die Kehrseite der Medaille, dass sich Bundesliga-Größen für den Youngster interessieren. Der gebürtige Hamburger sieht seine Zukunft aber offenbar im Volksparkstadion.

Eigengewächs Faride Alidou startet beim Hamburger SV durch
Eigengewächs Faride Alidou startet beim Hamburger SV durch ©Maxppp

Wie sehr die Fans des Hamburger SV nach einem wie Faride Alidou gelechzt haben, zeigt sinnbildlich dessen Auswechslung am vergangenen Samstag gegen Jahn Regensburg (4:1). Nach einem Tor und einer Vorlage durfte der 20-Jährige in der 73. Minute das Feld verlassen, drehte die Ehrenrunde vor der Nordtribüne und wurde minutenlang frenetisch gefeiert – selten war ein Kuss auf das Vereinswappen so authentisch.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Verbundenheit zum HSV bringt Alidou wohl in Kürze auch zu Papier. Wie die ‚Hamburger Morgenpost‘ berichtet, stehen derzeit alle Zeichen auf Vertragsverlängerung. Demzufolge haben sich die Rothosen und der Offensivspieler „in den vergangenen Tagen deutlich angenähert“. Folgerichtig geht die Tendenz „in Richtung Einigung und Verlängerung“.

Halbe Bundesliga jagt Alidou

Für den HSV, der den im Sommer auslaufenden Kontrakt um mindestens vier Jahre verlängern will, wäre die Ausdehnung ein echter Vertragscoup. Denn die Bundesliga-Elite hat längst Witterung aufgenommen. Dem Bericht zufolge zeigen „mehr als die Hälfte aller Bundesligisten“ Interesse am Flügelspieler. Und der ‚kicker‘ weiß, dass auch Vereine „aus dem oberen Drittel“ dazugehören.

Alidou, der erst Mitte Oktober sein Profidebüt feiern durfte, lässt sich allem Anschein nach davon nicht beirren. Unter Trainer Tim Walter, der ihn dosiert, aber regelmäßig einsetzt, entwickelt sich Alidou bislang prächtig. Die Fans auf der Nordtribüne liegen dem Eigengewächs schon jetzt zu Füßen.

Weitere Infos

Kommentare