Greuther Fürth: Belgischer Torjäger im Visier

Greuther Fürth: Belgischer Torjäger im Visier

10.08.2012 - 18:10 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Sein Ziel ist der Klassenverbleib: Fürth-Coach Mike BüskensSein Ziel ist der Klassenverbleib: Fürth-Coach Mike Büskens©Maxppp

Greuther Fürth will in der Bundesliga für Furore sorgen. Ob der Kader die Qualität für den Klassenverbleib mitbringt, muss sich erst noch zeigen. Verstärkt werden könnte das Team von Mike Büskens durch einen belgischen Torjäger.

Greuther Fürth steht vor einem großen Abenteuer: Für den Klub, der stets als unaufsteigbar galt, steht die erste Bundesligasaison in der Vereinsgeschichte an. Um konkrrenzfähig zu sein, basteln die Verantwortlichen fleißig am Kader. Allen voran der Abgang von Torschützenkönig Olivier Occéan soll möglichst gleichwertig ersetzt werden.

Mit Djiby Fall haben die ‚Kleeblätter‘ bereits einen Angreifer unter Vertrag genommen, der den nach Frankfurt abgewanderten Occean ersetzen könnte. Nach Informationen von ‚Sport‘ aus Belgien hat der Bundesliga-Neuling zudem Interesse Björn Vleminckx vom FC Brügge.

Der zweimalige belgische Nationalspieler kam im vergangenen Sommer vom NEC Nijmegen nach Brügge. In der Eredivisie hatte er in 61 Spielen mit 27 Toren eine gute Trefferquote vorzuweisen. 2011 landete Vleminckx auf Platz 8 der besten Torschützen Europas. In seinem ersten Jahr in der Jupiler Pro League gelangen dem 26-Jährigen jedoch lediglich sechs Treffer in 23 Spielen.

Sport‘ zufolge ist Vleminckx in der Stürmerhierarchie seines Klubs derzeit nur auf Rang vier und kann sich keine großen Hoffnungen auf einen Stammplatz machen. Der FC Brügge würde den Rechtsfuß demzufolge gerne abgeben. Da der Klub vor einem Jahr allerdings rund 3,5 Millionen für die Dienste des Angreifers ausgegeben hat, will man eine ähnliche Summe beim Verkauf erzielen. Ob Fürth einen Transfer in dieser Preiskategorie stemmen kann, bleibt abzuwarten.

Matthias Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche