Von Erfolg gekrönt war der Wechsel von Teemu Pukki zum FC Schalke 04 nicht. In zwei Spielzeiten kam der Mittelstürmer zu 47 Pflichtspieleinsätzen und konnte sich überschaubare achtmal in die Torschützenliste eintragen. Sein Glück fand er ein paar Kilometer weiter nördlich bei Bröndby IF. Da der Vertrag in Dänemark nun ausläuft, könnte er ablösefrei in die Bundesliga zurückkehren.

Wie das griechische Onlineportal ‚palo‘ berichtet, beschäftigen sich neben PAOK Saloniki, dem türkischen Erstligisten Trabzonspor sowie Roter Stern Belgrad auch Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf mit dem 28-jährigen Stürmer. PAOK soll zwar großes Interesse signalisieren, sei jedoch nicht bereit, in ein Vertrags-Wettbieten einzusteigen.

PlausibelFT-Meinung: Pukki zählte in den vergangenen vier Jahren bei Bröndby zu den unumstrittenen Leistungsträgern. In 164 Pflichtspielen war der Finne an starken 95 Toren beteiligt. In diesem Sommer will er nun offenbar testen, wie viel diese Empfehlung wert ist und ob er noch einmal einen Vertrag in einer größeren Liga unterschreiben kann. Die Fortuna könnte der ideale Klub für den Stürmer sein.