Die TSG Hoffenheim und Neu-Trainer Alfred Schreuder haben den nächsten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Von Hannover 96 wechselt Ihlas Bebou zu den Kraichgauern. Der 25-jährige Außenstürmer unterschreibt einen Vertrag bis 2023. Bebou kommt per Ausstiegsklausel in Höhe von zehn Millionen Euro.

Ihlas ist einer der schnellsten Spieler der Bundesliga und kann in der Offensive variabel eingesetzt werden. Darüber hinaus ist er technisch und spielerisch stark, sodass er extrem schwer zu verteidigen ist und ein echter Unterschiedsspieler sein kann“, sagt TSG-Direktor Profifußball, Alexander Rosen: „Wir sind sehr glücklich, dass sich Ihlas Bebou für uns entschieden hat und sind überzeugt davon, dass er unser Spiel mit seiner Qualität bereichern wird.“

Auch Bebou freut sich auf die Zusammenarbeit: „Die TSG Hoffenheim hat in den vergangenen Jahren eine herausragende Entwicklung genommen und ist für ehrgeizige Spieler wie mich eine Top-Adresse. Ich bin überzeugt, dass ich perfekt zur Philosophie sowie den Zielen des Vereins passe und mich hier super weiter entwickeln kann.“

Für 4,5 Millionen war der Angreifer Ende August 2017 von Fortuna Düsseldorf nach Hannover gekommen. Die laufende Saison war geprägt von Verletzungspech, ein Sehnenanriss setzte Bebou lange Zeit außer Gefecht. Insgesamt markierte der Togolese für Hannover zehn Tore und fünf Assists in 44 Pflichtspielen.