Olympique Lyon hat die Fühler nach Manuel Akanji von Borussia Dortmund ausgestreckt. Nach Informationen unserer französischen Partnerseite Foot Mercato würde der Serienmeister der 2000er den Innenverteidiger gerne in diesem Winter verpflichten. Hintergrund ist der personelle Engpass in der Abwehr.

Ich fände gut, wenn wir noch einen Innenverteidiger holen würden. Sollte sich noch jemand verletzen oder gesperrt werden, könnte es kompliziert werden. Wenn es vor dem 31. nicht mehr klappen sollte, würden wir es schon schaffen. Ein neuer Spieler müsste selbstverständlich die Qualität anheben“, sagte OL-Trainer Rudi Garcia zuletzt.

Akanji nicht unverkäuflich

Nun stellt sich die Frage, wie man im Lager Akanji und vor allem beim BVB auf den Vorstoß aus Lyon reagiert. Vor wenigen Tagen nannte die ‚Sport Bild‘ den Schweizer als Kandidaten für einen Verkauf im Sommer. Vom Winter war allerdings nicht die Rede. Tatsächlich wäre die Defensive etwas zu dünn besetzt, wenn nach Julian Weigl (24) auch noch Akanji den Hut nähme.

OL seinerseits hat neben Akanji auch Ezequiel Garay (33, FC Valencia) und Juan Jesus (28, AS Rom) im Visier. Etwas weniger als eine Woche bleibt den Franzosen noch Zeit, die gewünschte Verstärkung an Land zu ziehen.