Pep spricht von Trennung

Pep Guardiolas Worte zum Champions League-Achtelfinale gegen Real Madrid wird in Manchester einige von den Stühlen gerissen haben: „Wenn wir gegen Real Madrid nicht gewinnen, wird der Eigentümer oder der Sportdirektor des Vereins zu mir kommen und sagen: Es reicht nicht, wir wollen die Champions League, und sie werden mich rauswerfen. Und ich werde ihnen sagen: Okay danke, es war mir ein Vergnügen.“ „Kein fröhlicher Valentinstag“ für Guardiola, findet der ‚Daily Mirror‘ und schreibt, dass der Katalane Angst vor einer Entlassung hat. Findet die Beziehung nach vier Jahren vorzeitig ihr Ende?

Ole liebt Moussa

Die Leihe von Angreifer Odion Ighalo bei Manchester United kann getrost als lose Beziehung bezeichnet werden. Doch laut dem ‚Daily Star‘ schaut sich Ole Gunnar Solskjaer nach etwas Langfristigerem um. „Ole liebt Dembélé“, schreibt der ‚Daily Mirror‘ und bezieht sich dabei auf Moussa Dembélé von Olympique Lyon. Demnach soll der französische Angreifer im Sommer seine Zelte im Old Trafford aufschlagen. Kostenpunkt: 72 Millionen Euro. Ob das die Frühlingsgefühle trübt?

Ronaldo rettet Juve

Zlatan gegen CR7 – mehr braucht es nicht, um am Folgetag die italienischen Sportzeitungen zu füllen. Mit 1:1 trennte sich der AC Mailand von Juventus Turin im Halbfinalhinspiel des italienischen Pokals. Dabei rettete Cristiano Ronaldo die Alte Dame erneut mit einem späten Treffer. In der Nachspielzeit verwandelte der 35-Jährige einen Elfmeter zum Ausgleich. „Milan, was für ein Witz. Juve, was für ein Schreck“, schreibt der ‚Quotidiano Sportivo‘. Die ‚Tuttosport‘ beschränkt sich darauf, Juventus wieder mal auf einen Spieler zu reduzieren: „Es gibt nur CR7“. Anfang März gibt’s im Rückspiel die Möglichkeit für Zlatans Rache.