Hamit Altintop hat verraten, dass sein Wechsel zum SV Darmstadt 98 innerhalb kürzester Zeit über die Bühne ging. „Innerhalb von 24 Stunden war ich mit den Lilien klar. Man hat gesehen, dass ich relativ spontan bin“, schildert der Türke im ‚kicker‘-Interview. Am Deadline Day der Wintertransferperiode war der vereinslose Altintop ans Böllenfalltor gewechselt. Bis zum Saisonende ist sein Vertrag vorerst datiert.

Über die Überzeugungsarbeit, die Trainer Torsten Frings leisten musste, sagt Altintop: „Jeder, der nicht spielt, ist mit seiner Rolle unzufrieden, so auch ich bei Galatasaray. Torsten hat mir das Gefühl gegeben, dass er genau die Fähigkeiten und die Erfahrung braucht, die ich mitbringe. Das tat meiner Seele gut, so etwas ich hatte die Monate zuvor extrem vermisst.“ Ein Karriereende kam für den 34-Jährigen nicht in Frage: „Ich will wieder auf dem Platz stehen und gute Spiele abliefern. Meine Liebe zum Fußball war immer so groß, deshalb habe ich den Weg zum Profi eingeschlagen, und nicht aus materiellen Überlegungen.