Im Kampf um eine Vertragsverlängerung von Stammkeeper Stefan Ortega bekommt Arminia Bielefeld neue Konkurrenz. Wie die ‚Neue Westfälische‘ berichtet, zeigt Bayer Leverkusen Interesse am 27-Jährigen, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Die Werkself wolle den Schlussmann als Nummer zwei hinter Lukas Hradecky an den Rhein holen.

Die Arminia ihrerseits möchte den Kontrakt nach wie vor ausdehnen. Knackpunkt ist aber eine Ausstiegsklausel, die Ortega-Berater Jörg Neblung fordert. Der Keeper will in der kommenden Saison unbedingt in der Bundesliga spielen. Sollte der Zweitliga-Spitzenreiter noch den Aufstieg doch verspielen, will sich Ortega per Ausstiegsklausel den Erstliga-Traum erfüllen. Mit der Verpflichtung des schwedischen Keepers Oscar Linnér (22) haben die Bielefelder am gestrigen Dienstag für den Fall einer Trennung vorgesorgt.