Arminia Bielefeld will sein Toptalent Roberto Massimo langfristig an den Klub binden. Wie die ‚Bild‘ berichtet, strebt der DSC in den kommenden Wochen eine Vertragsverlängerung bis 2021 mit dem 17-Jährigen an. Sportgeschäftsführer Samir Arabi bestätigt die Bemühungen um das Eigengewächs: „Massi ist zwar ohnehin noch bis Juni 2019 an uns gebunden. Aber wir wollen ihn gern bis 2021 halten. Doch das werden keine leichten Verhandlungen.“

Denn Massimo weckt das Interesse höherklassiger Vereine. Der FC Schalke 04 blitzte bereits mit einer ersten Offerte über 250.000 Euro bei den Ostwestfalen ab. Anfang Dezember kam Massimo gegen den FC St. Pauli (5:0) erstmals für die Profis zu einem Kurzeinsatz. Arabi lobt: „Er bringt alles mit, um im Profi-Geschäft Karriere zu machen. Brutal schnell, dribbelstark und torgefährlich.“ Der Angreifer selbst sagt: „Meine sportliche Zukunft ist noch offen, selbst ein Wechsel möglich.“