Kerem Demirbay hat den Abschiedsgerüchten um seine Person den Wind aus den Segeln genommen. „Ich habe doch nie gesagt, dass ich wechseln möchte. Ich fühle mich wohl hier und spiele auch in der kommenden Saison für Hoffenheim“, so der 24-Jährige im ‚kicker‘. Ob dies auch der Fall ist, wenn ein lukratives Angebot bei der TSG eingeht, ist fraglich. „Aber es bringt mir jetzt auch nichts, irgendwelche Wechselgerüchte zu kommentieren“, blockt Demirbay ab.

Daran, dass die Gerüchte überhaupt erst aufkamen, hat der Linksfuß selbst seinen Anteil. „Uninteressant wäre das nicht“, sagte der zweifache Nationalspieler im Januar auf die Frage, ob er sich ein Engagement bei seinen Jugendklubs Schalke 04 oder Borussia Dortmund vorstellen könne. Derzeit fällt Demirbay mit einem Außenbandriss im Sprunggelenk aus. Sein Vertrag in Hoffenheim läuft noch bis 2021 und enthält eine Ausstiegsklausel über kolportierte 20 Millionen Euro.