Paul Stalteri hat seine Karriere als aktiver Profifußballer beendet. „Ich hatte das Glück, im Laufe meiner Karriere in einigen der besten Ligen der Welt zu spielen. Auf der einen Seite ist das ein trauriger Tag, aber ich werde meinen Weg gehen“, erklärt der 35-Jährige gegenüber der kanadischen Zeitung ‚Globe and Mail‘.

Von 1998 bis 2005 spielte der Außenverteidiger für den SV Werder Bremen und gewann zweimal den DFB-Pokal und einmal die Meisterschaft. Nach Engagements bei den Tottenham Hotspurs und dem FC Fulham kehrte er 2009 zu Borussia Mönchengladbach in die Bundesliga zurück.



Verwandte Themen:

- Hoffnung für Werder: Bleibt de Bruyne an der Weser? - 21.03.2013