Fabian Ernst kann sich eine Karriere als Trainer vorstellen. „Ich habe mit 18 das Abitur gemacht und danach nur noch Fußball gespielt, da ist das naheliegend“, sagt der 35-Jährige im ‚kicker‘, „ich werde mich ausprobieren und denke, dass ich irgendwann ein Jugendteam trainieren werde und sehe, wie es mir gefällt. Derzeit erwerbe ich die B-Lizenz.

Ernst spielt ein Jahr nach dem Ende seiner Profi-Laufbahn seit kurzem für den OSV Hannover in der Landesliga. Der 24-fache deutsche Nationalspieler hätte dabei nach eigenem Bekunden auch eine Anstellung bei seinem Ex-Klub Hannover 96 ergattern können, entschied sich letztlich aber dagegen: „Ich denke, ich hätte eine Position bekommen, wenn ich das gewollt hätte, aber ich bin noch nicht so weit.