Die AS Monaco würde Cesc Fàbregas nach einem halben Jahr gerne schon wieder abgeben. Laut ‚France Football‘ sind die Monegassen enttäuscht von den Leistungen des spanischen Weltmeisters, der im Winter vom FC Chelsea gekommen war.

Allerdings ist sich die ASM auch bewusst, dass für Fàbregas angesichts seines im wahrsten Sinne des Wortes fürstlichen Salärs nur ein sehr kleiner Markt besteht. Der Vertrag des 32-Jährigen ist noch bis 2022 datiert.