Horst Heldt wird in Kürze am Kölner Geißbockheim anheuern. Wie der ‚Express‘ berichtet, haben sich die Gremien des 1. FC Köln am gestrigen Sonntagabend auf den 49-Jährigen als neuen Sportdirektor verständigt. Am vergangenen Freitag hatte der Manager seinen Vertrag bei Zweitligist Hannover 96 offiziell aufgelöst.

Heldt soll am morgigen Dienstag gemeinsam mit dem neuen Trainer Markus Gisdol vorgestellt werden. Vor allem Interims-Sportchef Frank Aehlig und Finanzchef Alexander Wehrle sollen sich vehement für Heldt ausgesprochen und so die internen Kritiker überzeugt haben. Heldt und Gisdol sollen die Kölner vor dem Abstieg bewahren. Wie es nach dieser Saison mit ihnen weitergeht, ist laut ‚Express‘ offen.