Die Leihe von Renato Sanches zu Swansea City hat offenbar nicht nur den Zweck, dem jungen Portugiesen zu regelmäßigen Einsätzen zu verhelfen. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, leistete sich der 20-Jährige in seiner ersten Saison für die Bayern einige Fehltritte. Demnach kam Sanches mehrfach zu spät zu Treffpunkten, verpasste einmal gar eine komplette Trainingseinheit.

Auch in der Vorbereitung auf die Saison 2017/18 soll sich dieser Trend bestätigt haben. Der FC Bayern zog die Reißleine und verlieh Sanches in die Premier League. Eine Kaufoption gestand man Swansea allerdings nicht zu. Bei positiver Entwicklung könnte der Mittelfeldspieler 2018 also wieder in der Allianz Arena auflaufen.