Kevin Wimmer wird nicht der gesuchte Innenverteidiger beim 1.FC Köln. Wie der ‚Express‘ berichtet, hat man sich nach dem ersten Trainingslager gegen eine Rückkehr des Österreichers entschieden und wird sich nun nach Alternativen umsehen. „Jorge Meré kommt zurück und damit haben wir unseren vierten Innenverteidiger. Damit endet dann auch unsere Unterstützung für Kevin“, bestätigte FC-Coach Achim Beierlorzer, dass Wimmer beim zweiten Trainingslager der Rheinländer nicht mehr mitwirken wird.

Der 26-Jährige stand zwischen 2012 und 2015 beim FC unter Vertrag, bevor es ihn zu den Tottenham Hotspur zog. Zuletzt war der österreichische Nationalspieler von Stoke City an Hannover 96 verliehen. Bei der Innenverteidiger-Suche wurden in der Vergangenheit neben Wimmer auch Carlos Zambrano (Dynamo Kiew) und Kevin Akpoguma (TSG Hoffenheim) gehandelt.