Uli Hoeneß sieht die Reaktion von Sandro Wagner auf die Nicht-Nominierung für die WM in Russland durchaus kritisch. „Es hat mich schon ein bisschen überrascht. Denn so böse hätte er jetzt nicht unbedingt reagieren müssen. Ich glaube, er soll jetzt schön in den Urlaub fahren, soll sich gut vorbereiten und seine Zukunft beim FC Bayern sehen“, so der Präsident des FCB bei ‚Sky‘.

Kurz nach Bekanntgabe des vorläufigen Kaders für die Weltmeisterschaft hatte Wagner seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekanntgegeben. Er wählte die markigen Worte: „Ich trete hiermit sofort aus der Nationalmannschaft zurück. Für mich ist klar, dass ich mit meiner Art, immer offen, ehrlich und direkt Dinge anzusprechen, anscheinend nicht mit dem Trainerteam zusammenpasse.“