Der Hamburger SV bastelt offenbar doch nicht an der Verpflichtung des brasilianischen Spielmachers Renato Augusto. Laut Informationen der ‚Bild‘ war der im Sommer angebotene Ex-Leverkusener nie ein Thema bei den Hanseaten. Interesse wurde damals auch dem SV Werder Bremen nachgesagt.

Im Januar 2013 war Augusto von Bayer Leverkusen zu Corinthians gewechselt. Dort hat der 27-Jährige zurück zu seiner Bestform gefunden. Zuletzt nominierte ihn Nationaltrainer Carlos Dunga sogar wieder für die ‚Seleção‘. Sein Vertrag läuft im Dezember 2016 aus. „Ich würde gerne verlängern, aber das liegt eher am Verein als an mir“, sagt Augusto über seine Zukunftspläne.