Beim Hamburger SV bastelt man an der Verpflichtung eines neuen Offensivspielers, der den schwerverletzten Neuzugang Jairo Samperio ersetzen soll. Trainer Christian Titz sagt zur ‚Hamburger Morgenpost‘: „Wir führen Gespräche und wollen bis zum Ende des Transferfensters auch etwas machen. Es soll eigentlich kein Schnellschuss sein. Viel Zeit aber bleibt nicht mehr.“

Jairo zog sich in einer Trainingseinheit unter der Woche eine Schädigung beider Kreuzbänder und des Innenbandes im rechten Kniegelenk zu und wird voraussichtlich die komplette Saison ausfallen. Der 25-jährige Spanier war erst in diesem Sommer zum HSV gewechselt und kam in allen drei Pflichtspielen zum Einsatz.