Matthias Sammer kann sich vorstellen, dass der FC Bayern das ein oder andere Medienthema der vergangenen Wochen bewusst gestreut hat. „Mancher Klub würde sich die Unruhe der Bayern wünschen, wenn er diese Ergebnisse erzielen würde. Ich weiß nicht, inwieweit das eine oder andere Thema auch zur strategischen Ausrichtung des Vereins gehörte“, orakelt der externe BVB-Berater.

Sportlich sieht er die Borussia trotz des anhaltenden Höhenflugs nicht vor den Bayern – im Gegenteil: „Der BVB spielt auf keinen Fall besser als die Bayern. Das ist eine Mär. Die Nation hebt die Borussia in ein unrealistisches Licht.“ Man müsse „in der Analyse immer darauf achten: Wo kommt einer her und wo steht einer.“