Daniel Carriço vom FC Sevilla bricht zur neuen Saison womöglich in neue Gefilde auf. Nach FT-Informationen haben Vereine aus der Bundesliga, der italienischen Serie A und der spanischen La Liga den 28-jährigen Innenverteidiger auf dem Zettel. Konkreter ist allerdings das Interesse aus der französischen Ligue 1.

Bis 2018 ist Carriço noch an die Andalusier gebunden. Eine tragende Rolle spielte der Portugiese in dieser Saison aber nicht. Nur in fünf Ligapartien setzte Trainer Jorge Sampaoli auf die Dienste des 1,80 Meter großen Rechtsfuß‘. 2013 war Carriço vom FC Reading nach Sevilla gewechselt. Gut möglich, dass nach vier Jahren der Abschied vor der Tür steht.