Leicester City bringt eine wichtige Personalie unter Dach und Fach. Wie der Klub verkündet, wurde der Vertrag mit Erfolgstrainer Brendan Rodgers um satte drei Jahre bis 2025 verlängert. „Brendans Qualitäten als Trainer sind weitbekannt und zeigen sich in der Art, in der es geschafft hat, das Potenzial eines jeden Spielers unserer jungen Mannschaft zu entfalten“, schwärmt Klubchef Aiyawatt Srivaddhanaprabha.

Rodgers hatte die Foxes im Februar übernommen. Was folgte, lässt sich durchaus als Erfolgsgeschichte beschreiben. In der aktuellen Spielzeit steht Leicester nach 15 Spieltagen auf Platz zwei der Premier League.

Mit der Verlängerung reagiert die Vereinsführung wohl auf Gerüchte, die den 46-Jährigen mit einem Wechsel zum FC Arsenal in Verbindung brachten. Bei den Gunners ist der Cheftrainerposten nach der Entlassung von Unai Emery vakant.