Union schnappt sich Endo

Union Berlin rüstet sich für die zweite Bundesliga-Saison der Klubgeschichte. Aus Japan kommt der 22-jährige Keita Endo an die Alte Försterei.

Keita Endo im Trikot der japanischen Nationalmannschaft
Keita Endo im Trikot der japanischen Nationalmannschaft ©Maxppp

Union Berlin vermeldet Vollzug auf dem Transfermarkt. Der zweifache japanische Nationalspieler Keita Endo wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zum Bundesligisten. Die Eisernen konnten sich zudem eine Kaufoption sichern.

Unter der Anzeige geht's weiter

Außenstürmer Endo stand zuletzt beim japanischen Erstligisten Yokohama Marinos unter Vertrag. In insgesamt 140 Pflichtspielen kommt der 22-Jährige dort auf 15 Tore und 21 Vorlagen.

„Ich bin sehr stolz den Schritt in die Bundesliga gehen zu können und mein Können in einer der besten Ligen der Welt zeigen zu dürfen. Ich habe sehr viel Gutes vom Verein und der Stadt gehört und bin froh schon bald im Stadion An der Alten Försterei aufzulaufen“, freut sich Endo.

Geschäftsführer Oliver Ruhnert kommentiert den Transfer wie folgt: „Wir haben Keita Endo lange beobachtet und freuen uns, dass er sich für den Schritt nach Köpenick entschieden hat. Keita ist ein sehr interessanter Spieler mit tollen Anlagen, der uns mit seiner Schnelligkeit und Technik weiterhelfen kann. Jetzt gilt es ihn so schnell wie möglich zu integrieren und ihm das Ankommen in Deutschland so gut wie möglich zu gestalten, damit er sein volles Potenzial in der Bundesliga unter Beweis stellen kann.“

Weitere Infos

Kommentare