„Der rastlose Ronaldo“ | Zweikampf um „Power-Serge“

Cristiano Ronaldos Transfergesuch ist in aller Munde, Serge Gnabry ist ein Thema in Manchester und Paulo Dybala lässt in Italien sogar Aufsteiger AC Monza träumen. FT wirft den täglichen Blick in die internationale Sportberichterstattung.

Die Presseschau vom 3. Juli
Die Presseschau vom 3. Juli ©Maxppp

Ronaldo packt seine Koffer

Am gestrigen Samstagabend ließ die Meldung, dass Cristiano Ronaldo Manchester United um seine Freigabe geben hat, die europäische Presselandschaft aufhorchen. „Der rastlose Ronaldo“, schreibt die ‚Gazzetta dello Sport‘, „bereitet einen weiteren Wechsel vor“. CR7 will im Herbst seiner Karriere nach wie vor in der Champions League auflaufen. Die Red Devils können allerdings nur Europa League-Fußball bieten. In Spanien berichten die ‚as‘, die ‚Mundo Deportivo‘ und die ‚Marca‘ vom Wechselwunsch des einstigen Real-Profis, ohne dabei dramatisch zu werden. „Ronaldo will wirklich gehen“, schreibt auch die ‚Record‘. Auf eine Rückkehr zu Sporting Lissabon sollten die Portugiesen jedoch nicht hoffen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Manchester-Derby um Gnabry

Die Vertragssituation von Serge Gnabry beim FC Bayern beschäftigt seit einiger Zeit auch die englischen Vereine. Neben Ex-Klub FC Arsenal hat es der 26-jährige Flügelspieler auch den beiden Klubs aus Manchester angetan. Um „Power-Serge“ kämpfen die Stadtrivalen laut der ‚Sun‘. Gnabry wäre der Boulevardzeitung zufolge für einen „Schock-Preis“ von umgerechnet rund 40 Millionen Euro zu haben.

Wettkampf um Dybala

In Italien ist die Zukunft von Paulo Dybala das beherrschende Thema. Ursprünglich stand der vereinslose Argentinier unmittelbar vor dem Wechsel zu Inter Mailand. Doch seit einigen Tagen stockt der Deal. Die Rückkehr von Romelu Lukaku zu Inter sorgt dafür, dass andere Klubs ihre Chance wittern. „Alle wollen Dybala, sogar Napoli“, schreibt der ‚Corriere dello Sport‘. Neben den Süditalienern warf jüngst auch der AC Mailand seinen Hut in den Ring. Silvio Berlusconi hoffe zudem für seinen Klub AC Monza „auf den großen Wurf“.

Weitere Infos

Kommentare