Stöger offen für Bundesliga-Rückkehr

Peter Stöger trainierte schon in Köln und Dortmund
Peter Stöger trainierte schon in Köln und Dortmund ©Maxppp

Peter Stöger, einst beim 1. FC Köln und Borussia Dortmund unter Vertrag, kann sich ein Comeback in Deutschland vorstellen. „Gegen eine Rückkehr spricht nichts, weil die Bundesliga immer spannend ist,“, so Stöger bei ‚Sport1‘. Aktuell sei „das aber kein Thema. Ich bin bis zum Sommer noch bei Austria Wien und habe dort jede sportliche Position zu erfüllen vom Sportvorstand bis zum Trainer, so dass ich genug zu tun habe.“ Stögers Kontrakt in Österreich läuft bis 2021.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der ‚Sport Bild‘ wird der 54-Jährige nach wie vor beim 1. FC Köln gehandelt – trotz des jüngsten 2:1-Siegs gegen Borussia Dortmund werde Trainer Markus Gisdol in Vorstand und Aufsichtsrat kritisch gesehen. Stöger betont: „Es hat niemand vom FC Kontakt zu mir aufgenommen.“ Dass das noch passiert, erwartet er vorerst ohnehin nicht: „Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass mich jemand vom FC anruft. Sie haben Gott sei Dank in Dortmund gewonnen. Ich konzentriere mich Richtung Sommer. Was dann wird, kann ich noch nicht sagen.“

Weitere Infos

Kommentare