United-Star hat die Freigabe | Real beharrt auf Davies-Preis

von Niklas Scheifers
1 min.
Die FT-Presseschau @Maxppp

Manchester United will einen Millionen-Flop loswerden, während Real Madrid bei Alphonso Davies klare Vorstellungen hat. Die Presseschau vom heutigen Dienstag.

Antony steht zum Verkauf

Manchester United hat in den vergangenen Jahren schon so einige Nieten auf dem Transfermarkt gezogen. Auch Antony taucht in dieser langen Liste auf. Nach seinem 100-Millionen-Wechsel von Ajax Amsterdam nach Manchester stand der Brasilianer eher mit unsinnigen Dribblings und Gewaltvorwürfen in den Schlagzeilen denn mit echter fußballerischer Klasse. Seine Statistik in der laufenden Saison: 20 Premier League-Einsätze, null Tore, null Vorlagen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Viel Geduld hat Trainer Erik ten Hag mit seinem Problem-Profi gehabt, doch diese scheint jetzt aufgebraucht. „ManUnited wird sich im Sommer Angebote für Antony anhören“, titelt die ‚Daily Mail‘ und stellt fest: „Es dürfte schwierig werden, auch nur die Hälfte der 86 Millionen Pfund (100 Millionen Euro) zurückzubekommen.“ Das ist nun wahrlich keine steile These.

Lese-Tipp Wegen Elfmeterheld Lunin: Real vor Torwart-Dilemma

Zwei von drei

Sprintet Alphonso Davies bald im weißen Trikot von Real Madrid? Was sich seit Monaten immer mehr andeutet, ist speziell in den vergangenen Tagen noch einmal deutlich realistischer geworden. Real, so berichten spanische Medien, ist sich unabhängig vom Wechselzeitpunkt schon mit dem Kanadier einig. Für beide Seiten kommt sowohl ein Transfer in diesem als auch im nächsten Jahr in Frage. Damit sind zwei von drei Parteien klar.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Nur noch Bayern fehlt“, leitet die ‚as‘ auf ihrer Titelseite ab – zumindest, was einen Transfer im kommenden Sommer betrifft. Die Königlichen müssen sich mit den Münchnern einig werden. „Real will nicht mehr als 40 Millionen Euro zahlen“, greift die Fachzeitung eine zuletzt schon kursierende Zahl auf. Ob das ein angemessener Preis wäre, müssen die Bayern bewerten. Einerseits hat Davies schon gezeigt, dass er deutlich mehr wert sein kann. Andererseits steckt der 23-Jährige in dieser Saison im Formtief und nähert sich seinem letzten Vertragsjahr.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter