FC Bayern: Endspiele für Flick – Dest wird teurer

Beim FC Bayern laufen hinter den Kulissen die Planungen für die nächste Saison. Für Interimstrainer Hansi Flick beginnen mit dem Champions League-Achtelfinale die Wochen der Wahrheit. Bei Sergiño Dest geht es wohl nur noch um den Preis.

Sergiño Dest hat es den Bayern angetan
Sergiño Dest hat es den Bayern angetan ©Maxppp

Die heiße Phase der Saison 2019/20 steht vor der Tür. Bis Mitte April stehen für den FC Bayern die Partien im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Chelsea, im DFB Pokal-Viertelfinale gegen Schalke 04 sowie ein mögliches Viertelfinale in der Königsklasse auf dem Programm. Der ‚Bild‘ zufolge soll danach feststehen, ob der Vertrag von Hansi Flick (54) als Cheftrainer über den Sommer hinaus verlängert wird.

Eine baldige Entscheidung in dieser Personalie würde den Bayern-Bossen dann auch die Kader-Planung erleichtern. Die Verträge von Thomas Müller (30), Manuel Neuer (33), Thiago (28), David Alaba (27), Jérôme Boateng (31) und Javi Martínez (31) laufen allesamt 2021 aus. Wie es weitergehen soll mit dem Sextett, hängt nicht zuletzt auch vom künftigen Trainer ab.

Dest wird teurer

Einig ist man sich beim FC Bayern, dass Sergiño Dest im Sommer von Ajax Amsterdam kommen soll. Der Rechtsverteidiger war kürzlich schon in München zu Gast, um sich vor Ort ein Bild von seinem potenziellen neuen Arbeitgeber zu machen. Die Verhandlungen mit Ajax über die Ablöse könnten ungleich komplizierter werden.

Laut ‚tz‘-Reporter Manuel Bonke will Amsterdam den 19-Jährigen nicht unter 30 Millionen Euro ziehen lassen. Im Januar waren die Bayern mit einer 20-Millionen-Offerte gescheitert. Welten liegen also nicht zwischen den Vorstellungen auf beiden Seiten.

Eine Zukunft mit Dest scheint möglich für den FCB. Sofern man bereit ist, die Forderungen von Ajax zu erfüllen. Sollte der Youngster im Sommer in München landen, wird er seine ersten Schritte an der Säbener Straße wohl unter Anleitung von Flick machen. Alles andere wäre eine große Überraschung.

Empfohlene Artikel

Kommentare