Transfer-Rückpass: 18 Klubs, 18 News

Der FC Bayern verlängert mit Leon Goretzka, der BVB sucht schon den Haaland-Nachfolger: Das und mehr in den 18 Transfer-News der Bundesliga-Woche.

Goretzka, Lautaro und Kostic sorgten für Schlagzeilen
Goretzka, Lautaro und Kostic sorgten für Schlagzeilen ©Maxppp

VfL Wolfsburg

Im vergangenen Transferfenster bemühten sich die Wölfe laut der ‚Sport Bild‘ um eine Verpflichtung von Salzburgs Shootingstar Karim Adeyemi (19). Der Wechsel scheiterte am RB-Veto. Neuer Versuch im Winter?

Unter der Anzeige geht's weiter

FC Bayern München

Leon Goretzka bleibt den Münchnern erhalten. Der 26-jährige Mittelfeldspieler bindet sich bis 2026 an den deutschen Rekordmeister.

Borussia Dortmund

Beim BVB bereitet man sich bereits auf die Post-Haaland-Ära vor. Mit Lautaro Martínez (24, Inter Mailand), Timo Werner (25, FC Chelsea) sowie Marcus Thuram (24, Gladbach) und Andrea Belotti (27, FC Turin) bringt die ‚Sport Bild‘ vier mögliche Nachfolger für den 21-jährigen Norweger ins Gespräch.

FSV Mainz 05

Trotz der überragenden Arbeit von Trainer Bo Svensson fürchtet sich Cristian Heidel nicht um einen baldigen Abgang. „Nicht eine einzige Sekunde“ habe er darüber nachgedacht, erklärt der Mainz-Sportchef gegenüber ‚Sport1‘.

SC Freiburg

Die Breisgauer bemühten sich im Sommer offenbar um einen echten Coup. Wie der ‚kicker‘ berichtet, war man an einer Rückholaktion von Luca Waldschmidt (jetzt VfL Wolfsburg) interessiert.

Bayer Leverkusen

Diverse Klubs aus der Premier League signalisieren laut Transfermark-Insider Fabrizio Romano Interesse an Toptalent Florian Wirtz (18). Namen werden nicht genannt.

1. FC Köln

Ellyes Skhiri erklärt gegenüber der ‚Bild‘, dass sein Sommerwechsel an unterschiedlichen finanziellen Vorstellungen zwischen den Kölnern und möglichen Abnehmern gescheitert ist.

Union Berlin

Marcus Ingvartsen wird wahrscheinlich nicht mehr zu den Eisernen zurückkehren. Wie der ‚kicker‘ vermeldet, ist in dem Leihdeal mit dem FSV Mainz 05 eine Kaufpflicht verankert, die greift, sobald die Rheinhessen die Klasse halten.

TSG Hoffenheim

Hannover 96 hat keine Chance, Leihspieler Maximilian Beier dauerhaft an sich zu binden. Wie der ‚Sportbuzzer‘ berichtet, ist der 18-Jährige bei den Kraichgauern fest für die Zukunft eingeplant.

VfB Stuttgart

Vorstandschef Thomas Hitzlsperger hat angekündigt, den VfB mit Vertragsablauf im Oktober 2022 zu verlassen. Bis dahin soll der ehemalige Nationalspieler aber im Amt verweilen.

Borussia M’gladbach

Michael Nduka aus der U17 hat das Interesse europäischer Topvereine geweckt. Nach Informationen der ‚Bild‘ flatterten bereits Angebote für den 16-jährigen Angreifer herein.

RB Leipzig

Neben dem FC Barcelona sind laut der ‚Marca‘ auch der FC Bayern, Manchester United und Juventus Turin an Mittelfeldspieler Dani Olmo dran.

VfL Bochum

Stürmer Simon Zoller zog sich einen Kreuzbandriss zu und wird wohl ein halbes Jahr lang fehlen. Holt der VfL im Winter Ersatz?

Arminia Bielefeld

Samir Arabi hat ein Teilbekenntnis zum DSC abgegeben: „Im Fußball weiß man nie, was in einem halben oder einem Jahr ist. Ich bin sehr glücklich in Bielefeld“, sagte der vom 1. FC Köln umworbene Sportchef bei ‚DAZN‘.

Eintracht Frankfurt

Nachdem Filip Kostic versuchte, seinen Wechsel zu Lazio Rom durchzudrücken, wird der Flügelstar nun bestens reintegriert: Tor beim 1:1 gegen Stuttgart, Vorlage beim 1:1 gegen Fenerbahce.

Hertha BSC

Nach dem Fehlstart in die neue Saison nahm die Hertha laut der ‚Sport Bild‘ Kontakt zum Dortmunder Ex-Trainer Edin Terzic auf. Fredi Bobic dementierte die Meldung jedoch.

FC Augsburg

U21-Europameister-Kapitän Arne Maier könnte am Samstag (15:30 Uhr) gegen Gladbach sein Startelf-Debüt geben. Der Mittelfeldspieler ist laut Trainer Markus Weinzierl „definitiv ein Kandidat, um zu beginnen“.

Greuther Fürth

Nick Viergever, Jetro Willems, Sebastian Griesbeck und Cedric Itten: Vier Neue holte die SpVgg kurz vor Transferschluss. Gegen Wolfsburg stand das Quartett dann direkt in der Startelf. Half nichts, Fürth verlor mit 0:2.

Weitere Infos

Kommentare