Arsenal gewinnt London-Derby: Gunners angekommen in Englands Elite

Der FC Arsenal ist weiterhin in blendender Form. Gegen Tottenham Hotspur holten die Gunners den siebten Sieg im achten Spiel und festigten die Tabellenführung.

Die Spieler des FC Arsenal beim gemeinsamen Jubel
Die Spieler des FC Arsenal beim gemeinsamen Jubel ©Maxppp

Der FC Arsenal hat seine gestiegenen Ambitionen in dieser Saison erstmalig gegen einen Top-Gegner eindrucksvoll untermauert. Das Nordlondon-Derby entschieden die Gunners verdient mit 3:1 für sich und bleiben somit an der Spitze der Premier League.

Unter der Anzeige geht's weiter

Arsenal legte los wie die Feuerwehr und ließ Tottenham wenig Luft zum Atmen. Gleich in der zweiten Minute traf Gabriel Martinelli den Pfosten. Anschließend fanden die Spurs besser in die Partie und kamen über schnelle Umschaltbewegungen zu eigenen Chancen. Durch das Traumtor von Thomas Partey (20.) belohnte sich Arsenal für die gute Anfangsphase, wenig später egalisierte Harry Kane (31.) per Elfmeter die Führung. Mit 1:1 ging es in die Pause.

Arsenal dominiert zweite Halbzeit

Arsenal kam erneut etwas wacher aus der Kabine. Gabriel Jesus (48.) nutzte einen Patzer von Hugo Lloris zur erneuten Führung. In der 62. Minute stellte Schiedsrichter Anthony Taylor dann Emerson Royal für ein Foul vom Platz – eine überharte Entscheidung. Tottenham schien gebrochen, Granit Xhaka (67.) machte wenig später den Deckel auf die Partie.

In der vergangenen Saison hatte sich Arsenal im Vergleich zu den Vorjahren bereits deutlich gesteigert, gegen die englischen Topklubs war aber dennoch kaum Zählbares herausgesprungen. Auch gegen Manchester United (1:3) setzte es in dieser Saison eine Niederlage. Nun hat Arsenal die erste Spitzenmannschaft in dieser Spielzeit geschlagen – das Team von Mikel Arteta scheint deutlich gefestigter zu sein als noch im Vorjahr.

Weitere Infos

Kommentare