Transfer-Rückpass: 18 Klubs, 18 News

Timo Werner ist zurück in Deutschland, dafür hat Filip Kostic die Bundesliga verlassen. FT blickt auf die wichtigsten Transfernews der Woche.

Angeliño, Timo Werner und Filip Kostic
Angeliño, Timo Werner und Filip Kostic ©Maxppp

FC Bayern

An der Säbener Straße überdenkt man die Zukunft von Abwehrtalent Bright Arrey-Mbi (19) angesichts magelnder Spielpraxis. Nach Informationen von ‚Transfermarkt.de‘ steht ein frühzeitiger Abbruch der Leihe an den 1. FC Köln im Raum. Diverse Klubs aus der zweiten Liga sowie aus England, Frankreich und Spanien sollen Interesse bekunden.

Unter der Anzeige geht's weiter

SC Freiburg

Im Breisgau soll derweil ein Neuzugang für den Angriff kommen. Nach FT-Informationen sind sowohl Benfica Lissabon als auch der SC Freiburg an den Diensten von Bamba Dieng (22) interessiert. Zudem haben mindestens zwei Premier League-Klubs den Stürmer auf dem Zettel. Viel Konkurrenz für Freiburg.

Borussia Mönchengladbach

Der Transfer von Dion Beljo (2O) rückt schrittweise näher. Laut ‚Sky‘ haben sich der Stürmer und die Fohlen auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Mit dem kroatischen Torjäger soll der Abgang von Breel Embolo (25) aufgefangen werden. Zum Stolperstein könnten womöglich die von NK Osijek geforderten zehn Millionen Euro werden. Gladbach war bislang bereit, nur 3,5 Millionen zu bieten.

1. FC Köln

Nach dem schmerzhaften Abgang von Torgarant Anthony Modeste (34) klafft eine große Lücke im Sturm der Domstädter. Bei RB Leipzig könnte in Person von Alexander Sörloth (26) ein möglicher Nachfolger gefunden worden sein. Laut ‚Sky‘ steht der Norweger beim FC auf der Liste. Für Köln ist jedoch nur ein Leihgeschäft realisierbar.

Union Berlin

Andreas Vogelsammer (30) kehrt Union nach nur einem Jahr den Rücken und schließt sich dem FC Millwall an. Der Angreifer erhält beim englischen Zweitligisten einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

Mainz 05

Finn Dahmen (24) wird die 05er so schnell nicht verlassen. Fälschlicherweise wurde von einer Einigung zwischen dem Keeper und dem FC Augsburg berichtet. Christian Heidel schaffte gegenüber der ‚Bild‘ Klarheit. „Augsburg hat sich bei uns gemeldet, aber es wird keinen Wechsel zum FC Augsburg geben“, so der Mainzer Sportvorstand.

Borussia Dortmund

Der BVB präsentiert mit Anthony Modeste (34) den gesuchten Ersatzmann für den erkrankten Sébastien Haller (28). Dortmund stattet den erfahrenen Franzosen mit einem Vertrag bis zum Saisonende aus. Dem Vernehmen nach zahlen die Schwarz-Gelben knapp fünf Millionen Euro an den 1. FC Köln. Modeste wird mit bis zu sechs Millionen entlohnt.

Werder Bremen

An der Weser will man an Anthony Jung (30) festhalten. Das Arbeitspapier des Verteidigers läuft bereits 2023 aus und soll um ein weiteres Jahr bis 2024 ausgedehnt werden. Der ‚Bild‘ zufolge sind für den Herbst Verhandlungen geplant.

VfL Wolfsburg

Ob Joshua Guilavogui (31) noch eine Zukunft in Wolfsburg hat, ist nicht final entschieden. Wolfsburgs Coach Niko Kovac ist derzeit zufrieden, hält an seinem Routinier fest: „Im Moment würde ich ihn nicht abgeben.“ Nach Informationen der ‚Bild‘ wird die Entscheidung Guilavogui selbst überlassen. Dessen Vertrag läuft im nächsten Sommer aus.

RB Leipzig

Zweifelsohne die größte Transfernachricht der Woche: Nach zwei Jahren beim FC Chelsea kehrt Timo Werner zu den Sachsen zurück. Der 26-Jährige unterschreibt bis 2026 und kostet 20 Millionen Euro, mit Boni kann die Summe auf 30 Millionen Euro anwachsen. Für 2023 zurrten die Roten Bullen zudem die Verpflichtung von Sturmtalent Benjamin Sesko von RB Salzburg für 24 Millionen Euro fest.

VfB Stuttgart

Die Schwaben stehen kurz davor, einen Abnehmer für Darko Churlinov zu finden. Berichten zufolge ist sich der 22-jährige Offensivspieler mit dem RSC Anderlecht einig. Bis zu fünf Millionen Euro Ablöse stehen im Raum.

VfL Bochum

Den personellen Engpass in der Defensive soll Dominique Heintz beheben. Der 28-jährige Innenverteidiger wechselt leihweise von Union Berlin zu den Bochumern. Über ein Kaufoption ist nichts bekannt.

Bayer Leverkusen

Bei der Werkself deuteten sich diese Woche einige Abgänge an. Sturmtalent Iker Bravo steht Medienberichten zufolge vor einer Leihe zu Real Madrid, das darüber hinaus eine Kaufoption in Höhe von sieben Millionen Euro zugesichert bekommt.

Hertha BSC

Die Alte Dame rüstete im Mittelfeld nach. Der Ex-Mainzer Jean-Paul Boëtius bindet sich bis 2025 an die Berliner. Eine Ablöse wird für den 28-Jährigen nicht fällig.

TSG Hoffenheim

Als Ersatz für David Raum heuerte Anfang der Woche Angeliño auf Leihbasis bei der TSG an. Es besteht eine Kaufoption über 20 Millionen Euro für den 25-jährigen Spanier von RB Leipzig.

FC Schalke

Da kein Käufer für Topverdiener Amine Harit in Sicht ist, wollen die Königsblauen es erneut über ein Leihgeschäft probieren. Sportdirektor Rouven Schröder bestätigte zuletzt, dass dies ein mögliches Szenario sein könnte. Harit besitzt noch einen Vertrag bis 2024.

FC Augsburg

Der FCA verschafft Lasse Günther (19) Spielzeit in Liga zwei. Das ehemalige Bayern-Talent wird die restliche Saison beim SSV Jahn Regensburg verbringen. Darüber hinaus baggert Augsburg an Mainz 05-Keeper Finn Dahmen (24), der Stammkeeper Rafal Gikiewicz (34) beerben soll.

Eintracht Frankfurt

Die SGE muss einen seiner Europa League-Helden ziehen lassen. Filip Kostic läuft künftig für Juventus Turin auf. Der serbische Linksaußen bringt der Eintracht fixe zwölf Millionen Euro Ablöse ein. Im Gegenzug befindet sich Juve-Akteur Luca Pellegrini im Anflug auf die Mainmetropole.

Weitere Infos

Kommentare