Union-Flirt Junker nach Japan

Mittelstürmer Kasper Junker verlässt den norwegischen Überraschungsmeister FK Bodo Glimt und wechselt zu den Urawa Red Diamonds nach Japan. Dem Vernehmen nach kostet der 27-jährige Torjäger eine Ablöse von zwei Millionen Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Junker hatte mit 27 Liga-Toren und elf Vorlagen enormen Anteil am Meistertitel seines ehemaligen Arbeitgebers. Im Januar wurde der Däne bei Union Berlin als Neuzugang gehandelt, ein Transfer in die Bundeshauptstadt kam allerdings nicht zustande. Nun wagt Junker ein neues Abenteuer in der J-League.

Weitere Infos

Kommentare