Stolzer Preis: BVB steigt in Asprilla-Poker ein

von Julian Jasch - Quelle: Guillermo Arango
1 min.
Yáser Asprilla bejubelt seinen Treffer @Maxppp

Der Erfolg in der Champions League hat die Kassen von Borussia Dortmund gefüllt. Ein vielversprechender und zugleich kostspieliger Offensivspieler scheint das Interesse der Schwarz-Gelben geweckt zu haben.

Borussia Dortmund sondiert den internationalen Markt nach potenziellen Verstärkungen. Der kolumbianische Journalist Guillermo Arango berichtet, dass der Champions League-Finalist die Fühler nach Yáser Asprilla ausgestreckt hat. Der offensive Mittelfeldspieler soll sich ins Visier zahlreicher europäischer Spitzenklubs gespielt haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der nur noch für ein Jahr an den FC Watford gebundene Kolumbianer avancierte in der abgelaufenen Spielzeit zum Stammspieler, unterm Strich stehen sechs Tore sowie sieben Vorlagen in 44 Zweitliga-Partien zu Buche. Zudem stand Asprilla bereits viermal für die Nationalmannschaft auf dem Feld (zwei Treffer).

Lese-Tipp Hummels-Entscheidung steht an

Dank der zahlungskräftigen Interessenten – Arango zufolge sind Brighton & Hove Albion, Manchester United, der AC Mailand, der FC Bologna, Betis Sevilla und Real Sociedad an dem Linksfuß dran – fordert der Championship-Vertreter einen stolzen Preis für den 20-Jährigen. Von 35 Millionen Euro ist die Rede. Fraglich, ob der BVB die veranschlagte Summe für einen Spieler dieser Größenordnung auf den Tisch legt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter