Abgang mit Finalpleite: Chiellini verlässt Juventus

17 Jahre lang hielt Giorgio Chiellini seiner Alten Dame die Treue. Nun ist klar: Am Saisonende ist Schluss für die Vereinslegende von Juventus Turin. Seine Karriere könnte er in den USA ausklingen lassen.

Giorgio Chiellini (l.) mit Ivan Perisic
Giorgio Chiellini (l.) mit Ivan Perisic ©Maxppp

In der laufenden Saison keine Selbstverständlichkeit mehr, doch im Finale der Coppa Italia am Mittwochabend stand Giorgio Chiellini noch einmal in der Startelf von Juventus Turin. Nach 84 Minuten war Schluss für den 37-jährigen Kapitän. Nun ist klar: Es war das letzte große Spiel seiner langen Zeit bei der Alten Dame.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Anschluss an die 2:4-Finalpleite nach Verlängerung gegen Inter Mailand verkündete Chiellini: „Nächste Saison werde ich nicht mehr dabei sein, ich mache Platz für viele junge Leute.“ Zwei Ligaspiele stehen noch an, von sportlicher Bedeutung sind diese aber nicht mehr für Juve.

559 Mal für Juve

Chiellini, der zwei Anfragen aus der MLS haben und mit einem Wechsel in die USA liebäugeln soll, trug seit 2005 das Juve-Trikot. Seither machte er sowohl den Zwangsabstieg 2006 als auch die neun Serie A-Titel in Folge zwischen 2012 und 2020 mit. 559 Mal trug er bisher schwarz-weiß.

Seinen größten Erfolge feierte der Innenverteidiger im vergangenen Sommer, als er Italien als Kapitän zum Europameistertitel führte. Seine Karriere in der Squadra Azzurra wird er nach dem Supercup gegen Argentinien am 1. Juni im Wembley-Stadion nach dann 117 Einsätzen ebenfalls beenden.

Weitere Infos

Kommentare