Allagui macht Schluss

Sami Allagui hat seine Laufbahn für beendet erklärt. „Meine aktive Profi-Karriere ist jetzt vorbei. Mein Körper hat mir diese Signale gesendet. Die Probleme im Knie, die kurz vor der Corona-Pandemie begonnen haben, wurden immer größer. Genau wie die Schmerzen und Schwellungen nach körperlichen Belastungen“, erläutert der 34-jährige Stürmer gegenüber der ‚Bild‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bis April stand der ehemalige tunesische Nationalspieler (27 Länderspiele) in Belgien bei Royal Mouscron unter Vertrag. In der Bundesliga lief Allagui 108 Mal für Mainz 05 und Hertha BSC auf. Zudem bestritt er 159 Zweitligaspiele für die Hertha, Carl-Zeiss Jena, Greuther Fürth und den FC St. Pauli. Künftig kickt Allagui für Herthas Ü32. „Das ist nur ein Hobby“, sagt der Rechtsfuß.

Weitere Infos

Kommentare