Real gewinnt die Champions League | Glatte Eins für Matchwinner Courtois

Real Madrid hat es erneut vollbracht und holt zum 14. Mal den Henkelpott an den Cibeles-Brunnen. Der FC Liverpool war über weite Strecken die bessere Mannschaft, Vinicius Junior mit dem goldenen Tor und Keeper Thibaut Courtois mit unzähligen Glanzparaden besorgen aber den Sieg. Die FT-Noten zum Finale.

Vinicius Junior erzielte das entscheidende Tor
Vinicius Junior erzielte das entscheidende Tor ©Maxppp

Mit 36-minütiger Verspätung rollte der Ball im Stade de France. Vom Start weg war es der FC Liverpool, der mit der Verzögerung besser umzugehen vermochte. Die Partie fand vornehmlich in der Hälfte von Real Madrid statt, was in der 16. Minute zu mehreren Torabschlüssen der Reds durch Salah (zweimal) und Thiago sowie in den 21. Minute einen von Courtois an den Pfosten gelenkten Mané-Schuss führte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Königlichen fanden zunächst kaum statt. Der Schlüssel dafür war, dass Jürgen Klopp seine rechte Defensiv-Seite perfekt auf Offensiv-Star Vinicius eingestellt hatte. Bei langen Bällen auf den Brasilianer rückte der kopfballstarke Innenverteidiger Konaté auf den Flügel, um Rechtsverteidiger Alexander-Arnold zu unterstützen, der seinerseits dadurch Raum für offensive Vorstöße hatte. Waren die Königlichen im Ballbesitz, kam Henderson gegen Vinicius zu Hilfe.

Kurz vor der Halbzeit dennoch fast die kalte Dusche für die Engländer: Urplötzlich tauchte Benzema im Strafraum der Reds auf, der nach einigem Gestocher ein zweites Mal an den Ball kam und Alisson überwinden konnte. Der Linienrichter entschied sofort auf Abseits. Eine knifflige Entscheidung, die aber nach minutenlangem VAR-Check Bestand hatte.

Real besser im Spiel

Nach der Pause ein ähnliches Bild, Real hatte sich aber nun gefunden und gestaltete das Spiel offener. Liverpool blieb zwar tonangebend, das erste Tor erzielte aber Real. Vinicius traf mit dem ersten Torschuss der Madrilenen überhaupt zum 1:0.

Klopp baute in der Folge die Formation peu à peu auf Offensive um, brachte mit Jota und Firmino neue Stürmer sowie Keïta, der ebenfalls deutlich offensiver agierte als der für ihn ausgewechselte Henderson. Die Auswechslungen verfehlten ihre Wirkung nicht, quasi im Minutentakt rollten Angriffe auf das Tor der Spanier. Der überragende Courtois stemmte sich aber gegen den Ausgleich, avancierte zum Matchwinner und hielt so den Champions League-Titel fest.

Torfolge

0:1 Vinicius Junior (59.): Auf dem rechten Flügel treibt Valverde völlig unbedrängt den Ball in Richtung Liverpool-Tor. An der Strafraum-Ecke drischt der Uruguayer den Ball flach per Vollspann quer durch den Sechzehner auf den völlig blankstehenden Vinicius, der nur noch den Fuß hinhalten muss.

Die Noten für den FC Liverpool

Eingewechselt:

65‘ Jota für Díaz

77‘ Firmino für Thiago

77‘ Keïta für Henderson

Die Noten für Real Madrid

Eingewechselt:

86‘ Camavinga für Valverde

90‘ Ceballos für Modric

90‘+3 Rodrygo für Vinvicius

Weitere Infos

Kommentare