Roca-Leihe nach Frankfurt: Muss Bayern am Ende mithelfen?

Marc Roca könnte den FC Bayern im Winter verlassen. Unter anderem steht ein Wechsel zu Eintracht Frankfurt im Raum. Im Fall einer Leihe müssten die Bayern aber voraussichtlich mithelfen.

Marc Roca kam 2020 von Espanyol Barcelona
Marc Roca kam 2020 von Espanyol Barcelona ©Maxppp

Auch unter Julian Nagelsmann hat sich Marc Roca nicht durchsetzen können. Die Folge: Ein Transfer im Winter rückt näher. Ob es für den 24-jährigen Mittelfeldstrategen dann nach Spanien geht oder ein Wechsel innerhalb der Bundesliga ansteht, ist noch offen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gute Chancen rechnet sich Eintracht Frankfurt aus, das seinem kampfstarken Mittelfeld um Sebastian Rode, Kristian Jakic und Stefan Ilsanker eine spielerische Komponente hinzufügen möchte.

Leihe mit Gehaltsstütze?

Ein Roca-Transfer für vier bis sechs Millionen Euro ist ebenso denkbar wie eine Leihe. Letztere Variante wäre laut der ‚Frankfurter Neuen Presse‘ aber nur dann realistisch, „wenn der FC Bayern München einen Teil des Gehalts übernimmt. Ansonsten droht der Transfer zu platzen.“

Roca selbst sagte vor einigen Tagen: „Es kommt die Zeit, in der jeder Spieler spielen will. Ich weiß nicht, was auf dem nächsten oder übernächsten Transfermarkt passieren wird, weil ich mich auf die Gegenwart konzentriere. Im Moment versuche ich, bestmöglich zu trainieren und die Meinung des Trainers zu ändern.“

Bis 2025 ist der Linksfuß noch vertraglich an die Bayern gebunden. An den Durchbruch glauben beim Rekordmeister nur die wenigsten noch.

Weitere Infos

Kommentare