Medien: United mit Rangnick einig

Die Trainersuche von Manchester United könnte ein überraschendes Ende nehmen: Ralf Rangnick soll sich mit den Red Devils einig sein.

Ralf Rangnick ist ein gefragter Mann
Ralf Rangnick ist ein gefragter Mann ©Maxppp

Auf der Suche nach einem neuen Trainer ist Manchester United offenbar fündig geworden. Wie ‚The Athletic‘ berichtet, haben sich die Engländer mit Ralf Rangnick geeinigt. Der 63-Jährige soll einen Vertrag mit halbjähriger Laufzeit im Old Trafford unterschreiben. Aufgrund von Regularien rund um seine Arbeitserlaubnis werde er aber noch nicht am Wochenende gegen den FC Chelsea (Sonntag, 17:30 Uhr) die Mannschaft betreuen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Grundsätzlich ist für Rangnick nur die Rolle des Interimscoachs vorgesehen. Dem Bericht zufolge wird er aber nach Ende seines Trainerengagements für zwei Jahre in einer „beratenden Rolle“ für United tätig sein. Welchem Posten dies im Detail entsprechen wird, ist zurzeit noch offen.

Rangnick ist zurzeit als Geschäftsführer Sport und Kommunikation für Lokomotiv Moskau tätig. Erst am gestrigen Mittwoch hieß es, dass der 63-Jährige kein Interesse an einem Wechsel nach Manchester hätte. Nun also die Kehrtwende.

Bleibt Pochettino?

Sollte sich Rangnick tatsächlich den Red Devils anschließen, wäre dies höchstwahrscheinlich gleichbedeutend mit einem Verbleib von Mauricio Pochettino bei Paris St. Germain. Der Argentinier gilt als Favorit auf den Trainerstuhl im Old Trafford, muss sich nun aber offenbar bis zum Saisonende gedulden – genauso wie Zinedine Zidane, der dann wohl bei PSG übernehmen wird.

Weitere Infos

Kommentare