Schalke: Kral-Verbleib dank der FIFA?

von Lukas Rauer - Quelle: Sport Bild
1 min.
Alex Kral im Trikot des FC Schalke 04 @Maxppp

Bleibt Alex Kral dem FC Schalke 04 über die aktuelle Spielzeit hinaus erhalten? Die FIFA könnte einen längeren Verbleib beim Revierklub ermöglichen.

„Wir sind mit Alex Kral sehr zufrieden. Er bringt eine unheimliche Präsenz mit, die uns im zentralen Mittelfeld sehr guttut. Wenn sich eine Möglichkeit ergeben sollte, ihn weiterhin an uns zu binden, werden wir das auf jeden Fall versuchen“, sagt Schalkes Sport-Vorstand Peter Knäbel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eine solche Chance könnte sich unter Umständen ergeben. Aktuell dürfen Spieler, die in der russischen Premier League auflaufen, ihren Vertrag für ein Jahr aussetzen und in dieser Zeit für einen anderen Verein auflaufen. Diese Regelung nutzten die Königsblauen, um Kral im Sommer von Spartak Moskau auszuleihen.

Lese-Tipp Schalke: Younes verpasst Saisonstart

Normalerweise müsste der Tscheche die Knappen am Ende der Saison also verlassen. Allerdings geht die Tendenz der FIFA aktuell dahin, besagte Regelung um ein weiteres Jahr zu verlängern, das berichtet die ‚Sport Bild‘. Daraus resultiere für die Schalker die Möglichkeit, den 24-Jährigen ein weiteres Jahr zu halten, zumindest wenn sie nicht absteigen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Langfristiger Verbleib?

Was die Situation um Kral zusätzlich reizvoll macht: Der Vertrag des 34-fachen Nationalspielers bei Spartak endet im Sommer 2024. Theoretisch könnte der Rechtsfuß den Gelsenkirchenern also noch länger erhalten bleiben. In der aktuellen Spielzeit stand der Lockenkopf wettbewerbsübergreifend bislang 22 Mal auf dem Rasen und fungiert als Stütze im Mittelfeld.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter